Corona: Aktuelle Regeln und Bedingungen

26.09.2020

Es gibt ein paar kleinere Änderungen an unserem Hygienekonzept.  Die aktuelle Version 2.0 findet ihr hier:

 Hygienekonzept Version 2.0.

Bitte mach euch damit vertraut, bevor ihr euch zum Spielen oder zu einer Trainingseinheit anmeldet.

Der Vorstand

Absage Clubmeisterschaft 2020

06.09.2020

Der Vorstand hat sich entschieden, ein weiteres Event - unsere Clubmeisterschaft -  aus dem Bridge Kalender ersatzlos zu streichen. Die Einschränkungen, die „Corona“ uns allen auferlegt, erlauben es nicht, die Clubmeisterschaft im gewohnten Umfang auszutragen.  Erwogene Alternativen wurden dem Anspruch allen die Teilnahme anzubieten und gleichzeitig den geselligen Aspekt zu berücksichtigen, nicht gerecht.  Wir bedauern sehr, dieses Jahres-Highlight streichen zu müssen.                                             
                                                                                                                                Der Vorstand

Corona: Aktuelle Regeln und Bedingungen

21.Juni 2020

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, war in den vergangenen Wochen kein Spielbetrieb möglich. Unter den Auflagen der neuen Corona Schutzverordnung geht es - eingeschränkt - wieder los.

Aber Corona und die Ansteckungsgefahr ist nicht weg. So ist einiges zu beachten und jeder muss für sich entscheiden, ob er unter den gegebenen Bedingungen teilnehmen kann und möchte.

Bitte macht euch mit unserem Hygienekonzept vertraut, bevor ihr euch zum Spielen oder zu einer Trainingseinheit anmeldet.

Der Vorstand

 

Weihnachtsturnier 2019

 

Dieses Jahr fiel der 1. Advent auf den 1. Dezember: So früh haben wir unser Weihnachtsturnier noch nie gespielt! Die Meldeliste hatte sich rasch gefüllt – und bei 15 Tischen hatten wir „full house“! Auch in diesem Jahr waren alle unsere Bridgemates im Einsatz. Es wurde ein Mitchell-Turnier gespielt – 15 Runden (30 Boards). Nach der 10. Runde wurde gescrambelt. Das Movement hat sich bewährt, jedes Ost-West-Paar wanderte in Ruhe einen Tisch aufwärts und die Boards wurden von Süd einen Tisch abwärts gebracht. Dadurch kam es nirgends zu einem Gedränge.

 Schon ab halb zwei trafen die ersten Spieler/innen ein und das Kuchen-buffett füllte sich mit einer Köstlichkeit nach der anderen. Unsere Bäckerinnen hatten ihr Bestes gegeben!

Die wunderschöne Dekoration von Frau Rendchen vermittelten schon beim Eintritt in den Club eine stimmungsvolle Atmosphäre. Frau Bloser und Frau Urlbauer ließen es sich nicht nehmen, vor Spielbeginn den einzelnen Vorstandsmitgliedern ein Dankeschön in Form von Wein und Heinemann-Pralinen zukommen zu lassen. Dies wurde von den Beschenkten mit herzlichen Dankesworten quittiert.

Der Spielbeginn erfolgte pünktlich um 14.30 Uhr und die 30 Boards, die zu bewältigen waren, beschäftigten uns bis 18.30 Uhr.

Den ersten Platz belegten Dr. Petra von Cube und Andreas Holowski, gefolgt von Dagmar Leibold und Hendrik Nanninga. Den dritten Platz teilten sich Ursula Geiling und Johanna Gauler mit Katrin Meyer und Christa Stümges. Ihnen allen wurde herzlich applaudiert.

Dann widmete sich die fröhliche Schar dem vorzüglichen Buffett, zu dem alle beigetragen hatten, indem sie ihre Lieblingshäppchen, raffinierte Salatkombinationen und andere Köstlichkeiten mitgebracht hatten. Nach ein, zwei Gläschen Wein leerten sich die Räume allmählich – aber allen Teilnehmern hat es offensichtlich gut gefallen

 

 

PS: Berglinsen Salat -  Rezept von Erol Tursun

Zutaten: 

1 Glas Berglinsen
1 Möhre
1 Pastinake (klein)
1 Bund Pfefferminz (frisch)
½ Schale Rucola
Petersilie
Dill
1 rote Spitzpaprika
1 Gurke
Wahlweise: Frühlingszwiebeln, Zuckermais (aus der Dose)
Granatapfel Sirup oder Balsamico
Saft 1 Zitrone
Olivenöl
Kümmel

Zubereitung:

Berglinsen waschen, abtropfen lassen und in Wasser (Verhältnis 1:3) und mit etwas Salz in ca. 30 Minuten bissfest kochen.. Dabei unbedingt beachten, dass das Kochwasser nicht sprudelt, sondern siedet. Die Schale der Linsen soll sich nicht. Separat die Möhre und die Pastinake schälen, klein würfeln im wenig Wasser mit Salz dünsten, ebenfalls bis sie bissfest sind. Gurke schälen vierteln, dass innere wässrige Fleisch ausschaben und in kleine Stücke schneiden. Paprika säubernund  ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Petersilie, Dill, Minzblätter, Rucola waschen und  abtropfen lassen - am besten mittels Salatschleuder. Rucola  Blätter auf eine Größe schneiden,  dass sie nicht von der Gabel runterhängen. Petersilie und Dill hacken. Minzblätter abzupfen und ggfs. hacken.

Die Linsen, Möhren und Pastinake von der Kochstelle nehmen, mit dem kalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Sie sollten kein Wasser haben.

Alle Zutaten zusammen schonend verrühren, mit Granatapfel Sirup (oder Balsamico), Zitronensaft, Olivenöl und Salz (vielleicht auch Kümmel) abschmecken.

 

 

4-Städte-TEAM-Turnier am 15.11.2019 beim BC Meerbusch 1993 e.V.

 

Auch in diesem Jahr haben sich die „Lucky Kids“, die vier Teams aus unserem Club, beim zum 8. Mal ausgetragenen „4-Städte-Turnier“ wacker geschlagen. Bei 20 Tischen wurde es in unseren Räumen sehr eng. Alle Mitspieler v erhielten sich diszipliniert, so dass Herr Thamm als Turnierleiter keine Mühe hatte, das Turnier in perfekter Manier über die Runden zu bringen. Eine ganze Reihe namhafter Top-Spieler traten an und wir gratulieren unserer Truppe zum bravourös erkämpften dritten Platz.

 

Rang  Team-Name  SP     CP     Club
1  Neandertaler  224,02      94  BC Erkrath-Hochdahl 69 e.V.
2  Kurfürsten  188,84      63  BC Jan Wellem 1934 e.V.
3  Lucky Kids  164,48      32  BC Meerbusch 1993 e.V.
4  Dumeklemmer  126,41         Ratinger Bridge-Club
5  Radschläger  96,25       Düsseldorfer Bridge-Club Kontakt e.V.

Gastgeber: Bridgeclub Meerbusch - Einzelergebnisse der Gruppen A, B, C und D hängen im Club aus oder hier

 

Clubmeisterschaft am Samstag, 21.09.2019

Bei herrlichem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen und viel Vorfreude trudelten die Teilnehmer/innen ein. Das Kuchenbuffet war mit lauter selbstgebackenen, fruchtigen Köstlichkeiten bestückt und im Nu leergeräumt. Den Spätkommern blieb nur noch die Wahl zwischen zwei trockenen Kuchen, die aber auch außergewöhnlich lecker waren. - Nächstes Jahr planen wir mehr Kuchen ein!

Frau Luckau rief vor Turnierbeginn alle Teilnehmer zusammen, um eine wichtige Neuigkeit zu verkünden: unser Club hat die Gemeinnützigkeit erhalten, d.h. wir können  Spendenbescheinigungen ausstellen. Vielleicht möchte ja der Eine oder Andere dem Club mal was Gutes tun! - Gebrauchen können wir jede Zuwendung.

Dann startete ein Mitchell-Turnier an 11 Tischen (wobei ein Ost/West-Paar fehlte) Zu Beginn gab es kleine Irritationen – wir hatten seit Ewigkeiten nicht mehr „Mitchell“ gespielt. Da musste erst mal wieder rekapituliert werden: Nord/Süd bleibt sitzen, Ost/West wandert jeweils einen Tisch aufwärts und Süd bringt die Karten einen Tisch nach unten. Auf den Spruch gebracht: „Intelligenz nach oben – Material nach unten.“ - Das klappte dann auch hervorragend.

Da 30 Boards gespielt werden mussten, waren die Dreierpacks pro Tisch schnell im Umlauf. Frau Jaensch als Turnierleiterin wurde nur ein einziges Mal gerufen. Das zeigt, wie gut wir alle die Bridgeregeln verinnerlicht haben.

Schon gegen 18:30 Uhr stand das Ergebnis fest und die Siegerehrung konnte beginnen:

Den Wanderpokal gewannen Johanna Gauler und Ursula Geilung,

den zweiten Platz belegten Anneli Wagner-Becker und Karin Weinitschke, Dritte wurden mit einer bewunderswerten „Laufleistung“ unsere beiden Geh-Geschädigten Matthias Dorner und Uta von Seckendorff . Alle Gewinner wurden herzlich gefeiert.

>Dann war es höchste Zeit, das selbst mitgebrachte, hervorragend bestückte Kalte Buffet zu plündern und den vom Club gespendeten Wein zu testen. Unsere Damen und Herren hatten ihr Bestes gegeben und lauter Köstlichkeiten mitgebracht. - Da lohnte sich auch ein zweiter und dritter Nachschlag.

Das gemütliche Beisammensein zog sich mit fröhlichem Geplauder noch eine ganze Weile hin – und alle gingen beschwingt nach Hause. - Es war wieder ein wunderschöner Nachmittag bzw. Abend. - Gefallen hat es allen!

 

 

 

Clubmeister 2019

Mitgliederversammlung am 19.Februar 2019 - Kurzbericht

  • Wegen gesundheitlicher Probleme kandidierte unsere langjährige 2. Vorsitzende Gisela Wölfel nicht mehr. Die Versammlung wählte einstimmig Ute Vinup als ihre Nachfolgerin.
  • Satzungsänderung:
    A) § 1 Abs. 1:
    Die ursprüngliche Schreibweise „Bridgeklub“ wird in „Bridgeclub“ geändert.
    B) § 16 Abs. 2:
    Als Empfänger bei Auflösung des Vereins werden die SOS Kinderdörfer weltweit – Hermann Gmeiner-Fonds Deutschland e.V. benannt.
  • Auf Vorschlag der Kassenprüfer wird eine Tischgelderhöhung um 1,00 Euro je Spieler per 01.03.2019 beschlossen.
  • Die neu eingeführte  Datenschutzordnung wurde von Mitgliedern und Gastspielern akzeptiert.
  • Der vom DBV organisierte Challenger Cup startet in der Woche vom 25. bis 29. März 2019 auf Vereinsebene. Wer mitspielen möchte, kann sich bei benachbarten Clubs zur Teilnahme anmelden. Eine Liste dieser Clubs liegt aus.

Im Laufe des Jahres sind folgende Sondertermine mit 3-facher Punktwertung geplant:

  • Offene Teammeisterschaft - Donnerstag, 25. April 2019
  • Clubmeisterschaft - Samstag, 21. September 2019 (nur für Mitglieder) 
  • Offene Meerbuscher Stadtmeisterschaft  - Wochenende 28./29.09.2019 beim Niederrheinischen BC  
  •  “4 Städte – 5  Clubs à 4Teams“  - Freitag 15. November 2019 bei uns
  • Weihnachtsturnier - Sonntag, 1. Dezember 2019 (nur für Mitglieder)

 

17. Meerbuscher Stadtmeisterschaft am 29. und 30. September 2018

 

 

4-Städte-TEAM-Turnier am 21.09.2018 

beim Düsseldorfer Bridge-Club Kontakt e.V.

Dieses Jahr haben sich die „Lucky Kids“, die vier Teams aus unserem Club beim zum 7. Mal ausgetragenen „4-Städte-Turnier“ wacker geschlagen und den dritten Platz erreicht.

 

1. Platz BC Jan Wellem Düsseldorf (Kurfürsten)

2. Platz BC Erkrath-Hochdahl (Neandertaler)

3. Platz BC Meerbusch (Lucky Kids)

4. Platz Düsseldorfer BC Kontakt (Radschläger)

5. Platz Ratinger BC (Dumeklemmer)

Clubmeisterschaft – 15. September 2018

Zur 25. Wiederkehr unserer Clubgründung dachten wir zurück an unseren erstaunlich einfachen Anfang, den man sich so heute nicht mehr vorstellen kann: eine winzige Anzeige in der Rheinischen Post vom 28. August 1993 lautete sinngemäß

Wer Interesse am Bridgespiel hat,
soll sich am 1. September 1993 im Schach-Klub in Meerbusch-Osterath einfinden.

Dem Aufruf folgten 34 Bridge-Interessierte und viele davon unterschrieben am gleichen Tag ohne zu zögern einen Aufnahmeantrag für den neu gegründeten Bridgeclub Meerbusch.

Drei Jahre später – 1996 – erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Als der Club über 100 Mitglieder zählte, wurde es Zeit für eigene Räume. Seit August 2000 lautet unsere Adresse „Rudolf-Diesel-Str. 2, 40670 Meerbusch (Osterath)“. Inzwischen nutzen wir die Räume fast jeden Tag und stellen sie auch gerne für Seminare des Bridge-Verbandes zur Verfügung.

Seit der Vorstands-Wahl im Februar 2002 erfolgte Jahr für Jahr eine Wiederwahl des gut harmonierenden Vorstands, wobei unsere kompetente Kassenwartin Renate Gewaltig dieses Amt schon seit 1996 zu unserer vollsten Zufriedenheit inne hat. Um die Turnierleitung kümmern sich abwechselnd die Sportwartin Heidi Jaensch und die 1. Vorsitzende Gertrud Luckau, während unsere 2. Vorsitzende Gisela Wölfel unsere Küche perfekt verwaltet.

Eine kleine Änderung hat sich innerhalb des Gebäudes ergeben: Auf Wunsch und mit Unterstützung der Vermieter-Familie sind wir im Februar 2010 von der 1. zur 2. Etage „aufgestiegen“. Die Räume sind hell und gemütlich und wir sind als „freundlicher Club“ bei den Bridgespielern der Umgebung bekannt.

Dieses Jahr gewannen Dr. Petra von Cube und Andreas Holowski den Wanderpokal.

Lotte Elisabeth Claassen und Ute Oerter wurden zweite. Gertrud Luckau und Christa Stümges landeten auf dem dritten Platz.

 

 

Im Anschluss an das Turnier und nach Räumung des von den Mitgliedern toll bestück-ten Buffets zog sich das gemütliche Beisammensein mit fröhlichem Geplauder und dem einem oder anderen Glas Wein noch weit in den Abend hinein. - Fazit: es hat allen gut gefallen.

 

Mitgliederversammlung am 20.Februar 2018 - Bericht

Der Club besteht z.Zt. aus 100 Mitgliedern, davon sind 65 Erst- und 35 Zweitmitglieder. Zum Jahresende haben wir 9 Mitglieder verloren und 7 Mitglieder dazugewonnen. 35 Erstmitglieder sammeln Punkte. Der Masterpunkt-Stand per 31.12.2017 hängt aus.

Einnahmen und Ausgaben im Kalenderjahr 2017 wurden von unserer langjährigen Kassenwartin erläutert und der Haushalt-Entwurf 2018 vorgestellt.

Auch in diesem Jahr nimmt unser Club wieder mit 4 Teams an der Rhein-Ruhr-Liga teil:

1 Team in Regionalliga,  1 Team in der 2. Landesliga und 2 Teams in der 3. Landesliga.

Im Laufe des Jahres sind folgende Sondertermine mit 3-facher Punktwertung geplant:

  • Offene Teammeisterschaft - Donnerstag, 26. April 2018
  • Clubmeisterschaft - Samstag, 15. September 2018 (nur für Mitglieder) 
    Wir feiern unser 25jähriges Bestehen!
  •  “4 Städte – 5  Clubs à 4Teams“ am 21. September 2018 beim Düsseldorfer BC Kontakt
  • Weihnachtsturnier - Sonntag, 2. Dezember 2017 (nur für Mitglieder)

Der Termin für die Offene Meerbuscher Stadtmeisterschaft (5- bzw. 3-fach Wertung) organisiert vom Niederrheinischen BC ist für Ende Oktober geplant.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und wird den Club in der bisherigen Zusammensetzung weiterführen.

Die 1. Vorsitzende erwähnte lobend den Einsatz von Ute Vinup und Erol Tursun  bei der Renovierung der Clubräume in Eigenleistung. Auch die Möblierungs-Änderung hat sich vorteilhaft ausgewirkt.

Im Zusammenhang mit der Beantragung der Gemeinnützigkeit wurde der Antrag, Satz 2 in § 6 der Satzung zu streichen, einstimmig angenommen. Ebenfalls einstimmig wurde beschlossen, die Schreibweise "Bridgeklub" in "Bridgeclub" zu ändern.

Unter Punkt „Verschiedenes“ wurde der Vorschlag von Herrn Krieg, in Zukunft auf den weihnachtlichen Gabentisch für alle Mitglieder zu verzichten, gutgeheißen. Nur die drei ersten Paare sollen ein Präsent bekommen.

Herrn Holowski wird versuchsweise ab März 2018 jeweils am 2. Freitag im Monat zu einem Teamturnier einladen. Der erste Termin ist für Freitag, 9. März 2018 geplant.

Weihnachtsturnier am Sonntag, 3. Dezember 2017

Und wieder ging ein schöner Tag zu Ende mit köstlicher Kuchen-Auswahl zum Kaffeetrinken. Die einzelnen Vorstandsmitglieder wurden schon vor dem Turnier reich beschenkt mit Wein und köstlichen Pralinen von Heinemann als Dankeschön für ein Jahr Dauereinsatz in unserem Bridgeclub.

Dann rief die Turnierleitung an die Spieltische und die „Arbeit“ konnte beginnen (30 Boards an 14 Tischen). Da war Konzentration angesagt! Unsere Spitzenspieler lieferten sich ein enges / knappes Rennen um die Plätze 1, 2 und 3.

Doch bevor das Ergebnis bekannt gegeben wurde, lechzten alle nach einer Stärkung vom reich bestückten Buffet, was – wie auch in den Vorjahren – alles von den Teilnehmern selbst mitgebracht worden war.

Nachdem sich alle  bedient hatten  und der erste Hunger nach so harter Anspannung gestillt war, konnte der erholsame gemütliche Teil mit einem schönen Glas Wein seinen Anfang nehmen. Alsdann wurden die Gewinner der Reihe nach aufgerufen, sich vom Gabentisch was auszusuchen.

 

 

Wer das Weihnachtsturnier 2017 gewonnen hat? Das Ehepaar Claudia und Martin Auer,  gefolgt von Dagmar Leibold – Hein Nanninga und auf dem dritten Platz Dr. Petra von Cube und Andreas Holowski. Das Gesamt-Ergebnis kann unter Datum 03.12.2017 abgerufen werden.

 

4-Städte-Turnier am 27.10.2017 in Ratingen

Gratulation für die „Lucky Kids“, den vier Teams aus unserem Club, die bei dem zum 6. Mal ausgetragenen „4-Städte-Turnier“ - zum ersten Mal mit zwei Clubs aus Düsseldorf – den zweiten Platz erringen konnten.

Die zum ersten Mal teilnehmenden  „Radschläger“ (Düsseldorf Kontakt) wurden  dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung Sieger, gefolgt von unseren „Lucky Kids“, den „Kurfürsten“ (Jan Wellem Düsseldorf), den Erkrather „Neandertalern“ und den „Dumeklemmern“ vom Ratinger BC, die als überaus großzügige Gastgeber in diesem Jahr das Turnier organisiert hatten.

Die Lucky Kids des Bridgeclub Meerbusch sind in folgender Aufstellung angetreten: 

Team 1:  Claudia Auer - Martin Auer/ Christian Tobias Bolik - Hans-Günter Heinrich

Team 2:  Dr. Petra von Cube - Andreas Holowski /  Dagmar Leibold - Hendrik Nanninga

Team 3:  Klaus Schröder - Robert Strootmann /  Brigitte Rendchen - Werner Olesch

Team 4:  Anna Katharina Meyer - Christa Stümges / Marlene Diederichs - Matthias Dorner

Das Endergebnis:

1. Platz - 199,90 SP - Düsseldorfer Bridgeclub Kontakt
2. Platz - 162,53 SP - BC Meerbusch
3. Platz - 151,74 SP - BC Jan Wellem
4. Platz - 147,07 SP - BC Erkrath
5. Platz - 140,03 SP - BC Ratingen

Details zu den Ergebnissen, Blätter etc. sind  hier zu finden. 

Den Bericht von Hennes Kesting findet du hier.

        ---------------

Clubmeisterschaft 2017

Am 23. September 2017 fanden sich frohen Mutes 44 Mitglieder des Meerbuscher Bridgeclubs ein, um die Clubmeisterschaft auszuspielen. Wie auch in den Vorjahren planten wir, uns erst mal mit Kaffee und Kuchen zu stärken.


Da staunte man, wie viele köstliche Kreationen – würdig der besten Konditorei – aufgefahren wurden. Besonders die „Brownies“ waren ein Gedicht!

Alle waren so begierig mit dem Kartenspielen zu beginnen, dass schon ab 14:15 Uhr an den Tischen fleißig gemischt wurde. So konnten wir mit 10 Minuten Verfrühung in den Kampf um das jeweilig beste Ergebnis in 30 Boards einsteigen. Die inzwischen bei allen beliebten Bridgemates waren rasch programmiert, die Eingabe der Verteilungen war sozusagen eine Nebenbeschäftigung, die flott von der Hand ging. Alles lief glatt von Anfang bis Ende und die Turnierleitung hatte keinerlei Probleme.

Es war ein um und um fröhliches Spielen bei angenehmer und heiterer Stimmung und sogar die Sonne tat ihr bestes, den Herbstanfang zu vergolden, und steigerte somit noch unser Wohlbefinden.

Inzwischen war das köstlich bestückte Buffet aufgebaut worden und mit Staunen bewunderten wir all die Herrlichkeiten, die unsere Mitglieder mitgebracht hatten

 


alles selbst hergestellt
- frisch und köstlich –
besser als jeder Caterer
es hätte machen können!

Schnell wurde noch die Siegerehrung eingeschoben, damit die hungrigen Seelen, die nach der langen Konzentration eine Entspannung verdient hatten, mit dem Schmausen beginnen konnten.

Als Gewinner der Clubmeisterschaft konnten wir Annelie Wagner-Becker und Karin Weinitschke applaudieren. Sie erreichten vorzügliche 68,17%! Das will etwas heißen! Gratulation! Beide hatten in den Vorjahren mit einer jeweils anderen Partnerin schon einmal den Pokal gewonnen und durften als erste eine Auswahl unter den sehr guten Weinen treffen, die ein Clubmitglied geliefert hatte.

Rasch waren die Nächst-Platzierten aufgerufen und bis zum 8. Platz konnten sich die Spieler und Spielerinnen über Clubpunkte freuen.

Gestärkt von mehreren Gängen an das üppig bestückte Buffet und mit ein oder auch zwei Gläsern Wein klang das gemütliche Beisammensein dann aus. Bei fröhlichem Geplauder ging ein wunderschöner Tag zu Ende, der allen Mitspielern in guter Erinnerung bleiben wird.

Die Gewinner:   

Fotogalerie: