Bridge & Matjes - da geht doch was

Was:  Erstes Bridge & Matjes Paarturnier

Wann: Am Samstag den 2.Juli 2022. Beginn um 14:30 Uhr 

Wo:  Clubräume des Bridgeclubs Meerbusch, Rudolf-Diesel-Str. 2, 40670 Meerbusch - Osterath

Wer darf teilnehmen:  Jeder

Kosten: 15 Euro (davon 7 Euro Tischgeld)

Turnierleitung: Heide Jaensch

Anmeldung:  Paarweise bis spätestens 29.06.2022.

  • Im Club liegt eine Anmeldeliste aus.
  • Telefonisch bei Heidi Jaensch, Tel: 02131 / 60 61 666

Sonstiges: Der Hollandse Nieuwe Matjes wird nach dem Turnier in der klassischen Art mit Kartoffeln, Bohnensalat und einem Dipp angeboten.  Dazu ein kühles Blondes oder ein Glas Weißwein.

 

Corona-Maßnahmen: Es gilt die 3G Regel. Das Tragen einer Maske ist optional.

 

Mitgliederversammlung vom 22. März 2022

Da erst ab 20 März d.J. die Möglichkeit bestand, mehr als 10 Personen in  Innenräumen zu versammeln, verlegten wir die Mitgliederversammlung, die sonst immer im Februar stattfand, auf den 22. März 2022.  Am heutigen Termin nahmen 19 Clubmitglieder teil. Frau Luckau eröffnete mit 15 Minuten Verspätung die Versammlung um 18.45 Uhr.

Zur Zeit hat der Club 74 Mitglieder. Zum Jahresende hatten 8 Mitglieder gekündigt und zwei sind verstorben.

Zutritt zu unseren Turnieren hatten nur Genesene und dreifach Geimpfte, was genauestens dokumentiert wurde. Lt. Vorgabe des Ordnungsamtes Meerbusch durften wir pro Raum nur an zwei Tischen spielen. Allerdings entfiel die Maskenpflicht. Am Dienstag Nachmittag wird meist an 5 Tischen gespielt, am Donnerstag Nachmittag  sind es nur 3 bis 4 Tische. An den Team-Turnieren am 2. Freitag und 4. Donnerstag Abend  nehmen je 5 bis 6 Teams teil. 

Da das Tischgeld nicht für die monatliche Miete ausreicht, muss das Tischgeld vorläufig bei € 7,00 bleiben. Frau Gewaltig begrüßte  die Bereitschaft unserer Mitglieder, auch weiterhin zu spenden. Jede noch so kleine Summe hilft.

Alle anwesenden Vorstandsmitglieder erklärten sich zur  Wiederwahl, die einstimmig erfolgte, bereit. Im weiteren Verlauf wurden auch die bis-herigen Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt.

In diesem Jahr findet die Clubmeisterschaft am Samstag, 24. September 2022, und das Weihnachtsturnier am Sonntag, 04.12.2022, statt.

Die Versammlung endete um 19:45 Uhr.

Weihnachtsturnier – Sonntag, 5. Dezember 2021

Wie gewohnt fand unser Weihnachtsturnier am ersten Sonntag im Dezember, dem 2. Advent, statt. Wir hatten noch bis zum letzten Moment gebangt, ob uns nicht neue Corona-Vorschriften einen Strich durch die Rechnung machen und alles wieder abgesagt werden müßte.

Es hatten sich 12 Paare angemeldet. Nach und nach trafen sie ein, bepackt mit Kuchen und anderen Köstlichkeiten, so dass das Kuchen-Buffett pünktlich um 14.00 Uhr eröffnet werden konnte. So gestärkt begann um 14.30 Uhr das Turnier an 6 Tischen. Vorher überreichten Carla Urlbauer und Julie Bloser den Vorstandsmitgliedern als Dankeschön für ihren Einsatz unter all den widrigen Umständen jeweils ein Weinpacket, für das die  Mitgliedern zusamengelegt hatten.

Unsere erste Vorsitzende Gertrud Luckau dankte im Namen aller Beschenkten und äußerte hoffnungsvolle Worte, was das Überleben unseres Clubs in diesen schwierigen Corona-Zeiten angeht. Wir versuchen, unsere Räume zu behalten und bauen auf das Wohlwollen und Entgegenkommen der Vermieter.

Da dreifache Punkte zu vergeben waren, mussten 30 Boards gespielt werden. Heidi Jaensch, unsere Sportwartin, hatte ein schönes Movement heraus gesucht – 10 Runden mit je 3 Boards. Sie hatte in jedem Raum zwei Tische vorbereitet, so dass ein angenehmes Spielen in Ruhe möglich war.  Das Turnier wurde zügig abgewickelt und bereits kurz vor 19.00 Uhr fand die Siegerehrung statt.

Petra von Cube - Andreas Holowski wurden als Sieger geehrt,gefolgt von Gisela Gründer – Gertrud Luckau auf Platz zwei und Heidi Jaensch Dietmar Arnold auf Platz drei.

Leider fiel dieses Jahr das anschließende gemütliche Beisammensein wegen der angespannten Corona-Lage aus.

Clubmeister 2021 gesucht und gefunden

Lange, lange haben wir gebangt, ob in der heutigen Corona-Zeit, wo alle vorsichtig – ja übervorsichtig – geworden sind, überhaupt eine Clubmeisterschaft stattfinden kann. Im Vorjahr konnte wegen der eng gestalteten Hygiene-Vorschriften keine Clubmeisterschaft stattfinden, da wir nur an 5 Tischen hätten spielen können. Desto wichtiger war es für uns, dass es in diesem Jahr möglich war. Gott sei Dank sind inzwischen 99% unserer Mitglieder 2 x geimpft, so dass unsere Bedenken ausgeräumt waren.

Kaum lag die Liste für den 25. September aus, waren im Nu 8 Tische voll.

In letzter Minute meldete sich telefonisch noch ein weiteres Paar an, so dass wir ein Howell-Movement für 9 Tische heraussuchen konnten. Da es um dreifache Punktwertung ging, mussten 30 Boards gespielt werden.

Wie üblich wurde kein Tischgeld erhoben, aber die Mitspieler*innen wurden gebeten, entweder fürs Kaffeetrinken oder fürs Buffett nach dem Spiel etwas Leckeres mitzubringen. So bogen sich buchstäblich die Tische vor lauter Köstlichkeiten.

Um 14:00 Uhr fing das fröhliche Kaffeetrinken an und pünktlich um 14:30 Uhr konnte das Turnier beginnen. Es war ein angenehmes Spielen, kein Ruf nach der Turnierleitung wurde laut und so verbrachten wir einen schönen Nachmittag. Gegen 18:45 Uhr war das letzte Board gespielt und die Siegerehrung konnte stattfinden.

Als Sieger wurden Dagmar Leibold und Hendrik Nanninga  gefeiert.Das war das letzte Paar, was sich gemeldet hatte. Sie präsentierten sich hoch erfreut mit unserem Wanderpokal. Auf Platz zwei landeten  Erika Feierle und Brigitte Rendchen. Dritte wurden Anneli Wagner-Becker und Karin Weinitschke.

Inzwischen hatten alle einen Blick auf das toll bestückte Buffet geworfen und griffen rasch zu Besteck und Teller um all die Köstlichkeiten zu probieren. So manches Glas Wein wurde in fröhlicher Runde noch geleert, ehe sich ab 20:30 Uhr die ersten sich auf den Heimweg machten.

 Alles in allem war es ein schöner Tag und alle Alltags-Probleme waren vergessen.

Mitgliederversammlung vom 24. August 2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung konnte wegen der Corona-Einschränkungen nicht im Februar stattfinden. Am heutigen Termin waren 30 Clubmitglieder um 18:30 Uhr erschienen – so viele wie nie zuvor. Das bewies das große Interesse am Clubgeschehen.

Im vergangenen Jahr mussten wir den Club vom 15. März bis Ende Juni 2020 schließen. Um weiterhin die Miete für unsere Räume aufbringen zu können, wurden die Mitglieder um Spenden gebeten. Die Aktion verlief erfolgreich. Alle waren am Weiterbestehen des Clubs interessiert.

Unter Befolgung der Hygiene-Vorschriften konnten wir ab Juli an fünf übergroßen Tischen (mit Masken) wieder spielen. Doch schon ab

1. November 2020 mussten wir erneut schließen. Ab März d.J. gab es die Möglichkeit für die Älteren, sich impfen zu lassen. Daher konnten wir am 20. Mai 2021 zu einem ersten Turnier an normalen Tischen und ohne Masken einladen. Allerdings galt das nur für Geimpfte, Genesene und Getestete. Langsam fanden sich erst 4, dann 5 und selten 7 Tische zum Spielen am Dienstag und Donnerstag Nachmittag ein. Jeder musste bei der ersten Teilnahme sein entsprechendes Zertifikat vorweisen.

Alle anwesenden Vorstandsmitglieder erklärten sich zur  Wiederwahl, die einstimmig erfolgte, bereit. Nur unsere Materialwartin Frau Stümges legte ihr Amt nieder. Die Aufgaben des Materialwartes wird von anderen Vorstandsmitgliedern mit übernommen. - Im weiteren Verlauf wurden auch die bisherigen Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt.

Um mehr Einnahmen in die Clubkasse zu bekommen, schlug Herr Holowski ein zweites Teamturnier am 2. und 3. Freitag des Monats vor.

Außerdem sollen sich auch Paare eintragen können, die noch Komplementäre suchen. Das bisherige Teamturnier am 4. Donnerstag bleibt bestehen.

Im letzten Jahr waren sowohl Clubmeisterschaft als auch das Weihnachts-turnier ausgefallen. Dieses Jahr findet die Clubmeisterschaft am Samstag, 25. September 2021, und das Weihnachtsturnier am Sonntag, 05.12.2021, statt.

Die Versammlung endete um 19:30 Uhr.